Erforschung des Darmmikrobiom bei Tieren


Die Qualität von Futtermitteln ist entscheidend für die Tiergesundheit. AdobeStock_599925210/Gabriela Bertolini

Das Grazer Institut AllergoSan und der bayerische Spezialfuttermittelhersteller Mühldorfer AG planen in einer Kooperation das Darmmikrobiom bei Tieren zu erfoschen. Der Grund: Auch bei Tieren ist ein gesunde Darmflora für langanhaltende Vitalität entscheidend.

Seit seiner Gründung im Jahr 1994 gilt die Mühldorfer AG als Pionier in der prä- und probiotischen Ernährung von Heimtieren und Pferden. Längst weiß man, dass jedes Detail für die Qualität von Futtermitteln entscheidend ist. Das Institut AllergoSan hat sich in den letzten drei Jahrzehnten als führendes Kompetenzzentrum in der Mikrobiomforschung etabliert und entwickelt medizinisch relevante Pro- und Präbiotika. Beide Unternehmen haben nun beschlossen, ihre Stärken in einer Forschungskooperation zu bündeln, angetrieben von einer gemeinsamen tiefen Verbundenheit zu Tieren.

Ein interdisziplinäres Team wird nun spezifische Untersuchungen durchführen und Probiotika mit speziellen Futterzusätzen kombinieren. „Durch die optimale Kombination von langjährigem Wissen und tiefgehendem Engagement für die Gesundheit entstehen Produkte einer neuen Ära in der Tiergesundheit“, erklärt Anita Frauwallner, CEO des Institut AllergoSan. „Das Ziel unserer Kooperation ist es, Produkte zu entwickeln, die das Darmmikrobiom von Tieren nachhaltig ins Gleichgewicht bringen“, ergänzt Klaus Mittermeier, CEO der Mühldorfer AG.

APA/OTS



Newsletter

Bleiben Sie stets informiert!